Schlagwort-Archiv: preise

Der Wochenmarkt oder wie Kunden sich selber täuschen

Ich bin neulich hier in der Gegend über einen Wochenmarkt gegangen. Ich muss gestehen, dass ich selten über Märkte gehe, wohl schon aus Zeitgründen. Ich kaufe meine Lebensmittel im Supermarkt, eigentlich immer.

Was mich auf dem Wochenmarkt erstaunt hat ist, dass erstens viele Leute da waren und dass, zweitens, eigentlich nur Händler ihre Waren angeboten haben. Bei Märkten sollte es doch einen Unterschied zu Supermärkten geben, finde ich. Wenn ich dort einen Apfel kaufe, sollte der aus der Region kommen, am besten vom Produzenten.

Warum sollte ich meine Orangen oder Ananas auf einem Wochenmarkt kaufen, wo sie oftmals teurer sind als im Supermarkt, aber auch nur vom Großmarkt stammen? Ich weiß es nicht. Sicher gibt der Markt einigen Leuten das Gefühl, frische Produkte zu kaufen, außerdem bietet er einen persönlicheren ländlichen Flair. Aber die Ware ist in der Regel die gleiche wie im Supermarkt.

Mein Fazit ist, dass die Leute, die auf Wochenmärkten kaufen, sich quasi selber betrügen. Sie möchten glauben, dass sie dort bessere Ware kaufen als im Supermarkt. Dafür geben sie auch oftmals deutlich mehr Geld aus. Objektiv betrachtet ist das in den meisten Fällen Unsinn.

Ausnahmen gelten natürlich für einige Stände lokaler Produzenten oder für spezielle Bio-Märkte, wie z.B. die Öko-Wochenmärkte in Hamburg. Das Konzept kann ich verstehen und ich finde es gut. Bei allen anderen Märkten spare ich mir das „gute Gefühl“ und gehe lieber in den Supermarkt. Der passt mir zeitlich besser und bietet eine breitere Produktpalette.

Neu: 3% Rabatt beim HVV auf Einzel- und Tageskarten

Der HVV hat im letzten Jahr zehn Millionen Euro mehr eingenommen, weil seit einiger Zeit in allen Bussen beim Einstieg die Fahrkarten vorgezeigt werden müssen. Aus bloßem Populismus (anders kann ich es mir nicht erklären) forderte der FDP-Bürgerschaftsabgeordnete Dr. Wieland Schinnenburg, dass der HVV diese Einnahmen doch an die Kunden zurückgeben solle. Natürlich ist diese Forderung Unsinn, denn der HVV ist trotz einer hohen Effizienz noch weit davon entfernt, Kosten deckend zu arbeiten.

Dennoch gibt es seit dem 01. März 2013 eine Möglichkeit, bei Fahrkarten zu sparen und das nicht nur durch die HVV-Card in Harburg. Wer sich eine Einzel-, Tages- oder Ergänzungskarte kaufen möchte, bekommt 3% Rabatt. Aber nur, wenn diese Karten nicht am Automaten oder im Bus, sondern über die HVV-App, die mobile HVV-Seite oder den HVV-Onlineshop gekauft werden. Die Dreitageskarte wurde übrigens gestrichen.

Hier die Kosten im Vergleich:

Fahrkarte Normalpreis Online-Preis Ersparnis
Einzelkarte Kurzstrecke 1,40€ 1,36€ 2,86%
Einzelkarte Nahbereich 1,90€ 1,84€ 3,16%
Einzelkarte Großbereich 2,95€ 2,86€ 3,05%
9-Uhr Tageskarte Großbereich 5,80€ 5,63€ 2,93%
Ganztageskarte Großbereich 7,10€ 6,89€ 2,96%
9-Uhr Gruppenkarte 10,40 10,09 2,98%

Bei Wochen- oder Monatskarten, im HVV-Jargon auch Zeitkarten genannt, kann man so nicht sparen. Da hilft nur ein Abo.