Schlagwort-Archiv: congstar

Alternativen zu Telekom-Drosselung: DSL und VDSL im Vergleich

Die Deutsche Telekom hat vor einiger Zeit angekündigt, dass sie zum 02. Mai eine Drosselung für alle Internet-Anschlüsse einführen möchte. Zwar behauptet sie, dass die Drosselung erst 2016 aktiv wird, im Vertrag steht sie allerdings schon heute. Bei einem DSL-Anschluss wird bereits ab 75 Gigabyte gedrosselt – ein sehr niedriger Wert, den man heute schnell erreichen kann. Danach gibt es zwar Internet, aber nur noch sehr langsam. Aus den Telekom-Flatrates ist quasi ein Volumentarif geworden.

Für Bestandskunden der Telekom ändert sich nichts, es sei denn, sie ändern ihren Vertrag. Dies kann schnell passieren, wenn man einzelne Angebote hinzubucht oder den Vertrag abändert. Schon hat man eine Drosselung im Vertrag stehen. Für viele Telekom-Kunden düfte es also an der Zeit sein, sich nach Alternativen umzusehen. Die meisten anderen Anbieter, selbst die Telekom-Tochter Congstar, haben bislang keine Drosselung der Internet-Leitung geplant. Mit diesem „Angebot“ ist die Telekom also relativ alleine auf weiter Flur.

Wer einen DSL oder VDSL-Vertrag benötigt, sollte sich fragen, was er noch an Zusatzangeboten benötigt. Eine Festnetzflatrate ist meistens in den Verträgen erhalten, oft gibt es zusätzliche Pakete für das Ausland und teilweise für Handynetze. Es kann sich lohnen, auf die Details zu achten. Abraten kann ich generell von LTE-Verträgen, die oft sehr günstig angeboten werden. Diese werden aber von allen Anbietern nach teilweise schon einigen Gigabyte massiv gedrosselt.

Günstige Einstiegstarife mit Festnetzflatrate

Im Prinzip alle Anbieter bieten hier Tarife um die 30 Euro an. Es kommt also mehr auf Verfügbarkeit und Geschwindigkeit im jeweiligen Nutzungsgebiet an. Mit dabei sein sollten eine Festnetzflatrate und mindestens eine DSL-16.000-Leitung:

Telekom
Call & Surf Comfort
Congstar
Komplett 2
O2
DSL M
Vodafone DSL + Mobile Flat
DSL-Geschwindigkeit (Down/Up) 16.000 / 1000 16.000 / 1024 16.000 / 1000 16.000 / 1000
Inklusivvolumen 75 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Festnetz-Flatrate ja ja ja ja
Aufpreis ISDN 4€ kein, Voip kein, Voip 4€
Europa-Flatrate 3,95€ 3,99€ 4,99€ 3,95€
Weitere Länder Flat 14,95€ 14,99€ 14,99€ 14,95€
Mobilfunk-Flatrate 14,95€ (nur T-Mobile) 0€ zu O2 (wenn O2-Mobilfunk-Vertrag existiert) 0€ zu Vodafone, pro anderes Netz 14,95€
Router inklusive Nein Ja nein 39,99€
Mindestvertragslaufzeit 24 Monate 24 Monate,
ohne gegen Aufpreis
1 Monat 24 Monate
Kosten pro Monat 34,95€ 29,99€ 29,99€ 29,99€
Kosten 24 Monate
(inkl. Gebühren
& Rabatte, ohne Extras)
866,81€
(36,12€/Monat)
729,75€
(30,41€/Monat)
720€
(30€/Monat)
598,90€
(24,95€/Monat)
1&1
Doppel-Flat
50.000
Tele2
Komplett
Easybell
Komplett Easy
Kabel Deutschland
Internet & Telefon 16
DSL-Geschwindigkeit (Down/Up) 50.000 / 10.000 16.000 / 1000 16.000 / 1024 16.000 / 1000
Inklusivvolumen unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt, Filesharing 10 GB/Tag
Festnetz-Flatrate ja ja ja ja
Aufpreis ISDN 2,99€ kein, Voip kein, Voip nicht verfügbar
Europa-Flatrate 9,99 – 1000 Minuten in 50 Länder 4,95€ 3,99€
Weitere Länder Flat
Mobilfunk-Flatrate 10€ (Kompelett Allnet) 9,99€ für 200 Minuten
Router inklusive 49,99 . ja
Mindestvertragslaufzeit 1 Monat 24 Monate 1 Monat 24 Monate
Kosten pro Monat 29,99€ 29,95€ 24,95€ 24,95€
Kosten 24 Monate
(inkl. Gebühren
& Rabatte, ohne Extras)
779,35€
(32,47€/Monat)
718,17
(29,95€/Monat)
648,75€
(27,03€/Monat)
575,50€
(23,98€/Monat)

Die Tarife von Vodafone und Kabel Deutschland sind am günstigsten, die Telekom ist trotz Drosselung mit deutlichem Abstand am teuersten. Easybell bietet als einziger Anbieter eine Flatrate in alle Handynetze, dafür aber keine Auslands-Flatrate. Die Tarife von Easybell, 1&1 und O2 punkten zudem mit der kurzen Vertragslaufzeit, bei O2 und 1&1 kann man zwar auch Verträge über 24 Monate abschließen, die sind aber kaum günstiger (etwa 2 bis 3 Euro/Monat).

Profi-Tarife mit VDSL

Mindestens 50 Megabit sollten es schon sein. Meistens kostet das nur etwa 5 Euro im Monat aufpreis. Hier die Tabelle:

Telekom
Call & Surf Comfort VDSL
Congstar
Komplett 2
O2
DSL M mit Speed-Option
Vodafone DSL Classic VDSL
DSL-Geschwindigkeit (Down/Up) 50.000 / 10.000 50.000 / 10.000 50.000 / 10.000 50.000 / 10.000
Inklusivvolumen 200 GB unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt
Festnetz-Flatrate ja ja ja ja
Aufpreis ISDN 4€ kein, Voip kein, Voip 4€
Europa-Flatrate 3,95€ 3,99€ 4,99€ 3,95€
Weitere Länder Flat 14,95€ 14,99€ 14,99€ 14,95€
Mobilfunk-Flatrate 14,95€ (nur T-Mobile) 0€ zu O2 (wenn O2-Mobilfunk-Vertrag existiert) Vodafone 10€, je anderes Netz 14,95€
Router inklusive Nein 59,99€ 19,99€ 39,90€
Mindestvertragslaufzeit 24 Monate 1 Monat 1 Monat 24 Monate
Kosten pro Monat 34,95€ 55,99€ 34,98€ 34,99€
Kosten 24 Monate
(inkl. Gebühren
& Rabatte, ohne Extras)
980,81€
(40,87€/Monat)
899,75€
(37,49€/Monat)
854,41€
(35,60€/Monat)
718,19€
(29,95€/Monat)
1&1
Doppel-Flat
50.000
Easybell
Komplett Easy VDSL
Kabel Deutschland
Internet & Telefon 100
DSL-Geschwindigkeit (Down/Up) 50.000 / 10.000 50.000 / 10.000 100.000 / 8000
Inklusivvolumen unbegrenzt unbegrenzt unbegrenzt, Filesharing 10 GB/Tag
Festnetz-Flatrate ja ja ja
Aufpreis ISDN 2,99€ kein, Voip nicht verfügbar
Europa-Flatrate 9,99 – 1000 Minuten in 50 Länder 3,99€
Weitere Länder Flat
Mobilfunk-Flatrate 10€ (Kompelett Allnet) 9,99€ für 200 Minuten
Router inklusive 49,99 ja
Mindestvertragslaufzeit 1 Monat 1 Monat 24 Monate
Kosten pro Monat 29,99€ 29,95€ 24,95€
Kosten 24 Monate
(inkl. Gebühren
& Rabatte, ohne Extras)
779,35€
(32,47€/Monat)
768,75€
(32,03€/Monat)
727,50€
(30,31€/Monat)

Vodafone und Kabel Deutschland sind hier mit knapp 30 Euro im Monat am günstigsten, allerdings hat Vodafon keine gute VDSL-Verfügbarkeit. 1&1 und Easybell bieten hier das beste Angebot, weil die Tarife nur eine sehr kurze Vertragslaufzeit haben. Bei beiden ist aber der Router optional und muss daher auf den Preis draufgeschlagen werden, bei O2 ist er in die Endkosten eingerechnet, da er mitbestellt werden muss

Fazit

Momentan habe ich einen 100 Megabit-Anschluss bei Kabel Deutschland. Leider ist der Upstream von nur 6 Megabit etwas lahm. Wenn man viel mit Cloudspeicher arbeitet, ist VDSL mit 10 Megabit Upstream sicher besser. Einsteiger können im Vergleich zum Telekom-Angebot in zwei Jahren fast 300 Euro sparen, das ist viel Geld. Ähnlich sieht es bei den VDSL-Tarifen aus.

Bei einigen Anbietern wie Vodafone oder 1&1 lauern teilweise Vertragsfallen, dort wird das Paket manchmal nach 24 Monaten teurer. Wer einen günstigen DSL-Anschluss haben möchte, sollte aber sowieso nur die 24 Monate Vertragslaufzeit aussitzen und sich dann einen neuen Tarif suchen.

Handykunden von O2 und Vodafone sollen überprüfen, ob sie einen Vertragstarif haben, der zu einem weiteren Rabatt führt. Dieser hat bei beiden eine Höhe von etwa 10 Euro im Monat, womit man dann nochmals 240 Euro sparen könnte. Für diese Kunden sind die DSL-Tarife von Vodafone und O2 ganz klar die beste Wahl.

Die besten Allnet-Flatrates für Smartphones

Kunden fragen mich öfter, was für sie der günstigste Handytarif ist. In der Regel ist es nicht der Tarif des Netzbetreibers, sonder der eines Billig-Ablegers oder Resellers. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe an Tarifen, die sehr attraktiv sind. Ich werde hier nur die regulären Angebote auflisten, teilweise gibt es noch Vorteile für Selbständige oder Studenten. Wer sich bei den Netzen nicht sicher ist, kann hier den letzten Netztest der Computerbild anschauen. In Deutschland gibt es insgesamt vier Handynetze, die beiden D-Netze von der Telekom und Vodafone und die beiden E-Netze von O2 und E-Plus. Alle anderen Marken und Anbieter sind entweder Marken der Netzbetreiber selber oder Reseller, die sich Netzkapazitäten einkaufen.

D1-Netz bzw. Telekom

Die Telekom verfügt über das wohl am besten ausgebaute Mobilfunknetz in Deutschland. Und das lässt sie sich auch fürstlich bezahlen: Die günstigste Allnet-Flatrate mit SMS-Flatrate und 500 MB Datenvolumen kostet monatlich satte 70 Euro (Special Complete Mobil XL). Dazu kommt noch der Bereitstellungspreis von 29,95 Euro. Mit Online-Rabatt kommt man so in 24 Monaten auf 1624,75 Euro oder 67,70 Euro im Monat. Teuer.

Alternative: Congstar
Congstar ist der Billig-Ableger der Telekom. Hier kostet der Tarif Allnet Flat M mit den gleichen Features wie der Special Complete Mobil XL nur 29,99 Euro im Monat. Es gibt auch keine Einrichtungsgebühr. Damit kostet der Tarif in zwei Jahren nur 719,76 Euro – das sind über 900 Euro weniger als der vergleichbare Tarif der Telekom. Für 5 Euro im Monat kann man sich diesen Tarif im Übrigen auch ohne Mindestvertragslaufzeit buchen.

D2/Vodafone

Vodafone verfügt über das zweitbeste Mobilfunknetz in Deutschland, ist aber deutlich günstiger als die Telekom. Für den Tarif Red M mit einer Allnet-Flatrate, 3000 SMS und 500 MB Internetvolumen verlangt Vodafone nur knapp 50 Euro. Mit Einrichtungsgebühr zahlt man in zwei Jahren 1229,75 Euro oder 51,24 Euro im Monat.

Alternative: 1&1
Deutlich günstiger wird es bei 1&1, wo es einen deutlich besseren Tarif für weniger Geld gibt. Neben der Allnet-Flatrate gibt es im Tarif Allnet-Flat Plus eine SMS-Flatrate und 1000 MB Internetvolumen für nur 29,99 Euro im Monat. 1&1 nimmt aktuell auch keine Einrichtungsgebühr, sondern legt 50 Euro als Bonus oben drauf. In 24 Monaten zahlt man hier also nur 669,76 Euro oder 27,91 im Monat. Einen Haken hat das Angebot: Nach Ablauf der 24 Monate sollte man den Vertrag wechseln, denn danach kostet er 10 Euro im Monat mehr.

O2

Bei O2 nennt sich der günstigste Tarif mit einer Allnet-Flatrate Blue M. Er kostet 39,99 Euro im Monat und beinhaltet neben der SMS-Flatrate auch 500 MB Internetvolumen. Allerdings ist das Netz von O2 an einigen Orten nicht gut ausgebaut, also qualitativ schlechter als das von der Telekom oder Vodafone. In 24 Monaten zahlt man hier 911,76 Euro oder umgerechnet 37,99 Euro im Monat, da es momentan im ersten Jahr 10% Rabatt gibt.

Alternative: Maxxim und andere
Leider sind die Allnet-Flatrates bei den Resellern nur bedingt attraktiv. Zwar gibt es für knapp 30 Euro Allnet-Flatrates mit Datenpaket und SMS-Flat, aber warum sollte man das O2-Netz wählen, wenn man für den gleichen Preis auch eins der D-Netze von Vodafone und der Telekom haben kann? Wer keine SMS schreibt und eine günstige Allnet-Flat braucht, wird aktuell vielleicht bei Maxxim glücklich. Der Tarif Yourflat der mit gleichem Namen auch von anderen Resellern vermarket wird, kostet dort nur 17,75 Euro im Monat, was 426 Euro in zwei Jahren macht. Die SMS-Flatrate kostet aber satte 12,95 Euro oben drauf.

E-Plus

E-Plus hat den Ruf, das schlechteste Mobilfunk-Netz zu haben. Allerdings soll die Telefonie inzwischen ganz gut funktionieren, bei Datenverbindungen sind aber viele Teile Deutschlands nur ungenügend ausgebaut. Dennoch bemüht man sich, das Netz zu verbessern und hat O2 wohl inzwischen qualitativ überholt. Dafür bietet E-Plus mit seiner Hauptmarke Base den all-in Tarif für nur 30 Euro im Monat an. Dabei sind eine Flat in alle Netze, SMS-Flat und 500 MB Daten. Mit Rabatten kostet dieser Tarif in 24 Monaten nur 630 Euro oder durchschnittlich 26,25 Euro im Monat.

Alternative: Yourfone oder Simyo Specials
Es geht nochmal 10 Euro günstiger als bei Base: Mit den aktuellen Specials von Simyo und Yourfone (über Facebook) gibt es die Allnet-Flat mit SMS-Flat und 500 MB Internetvolumen für nur 19,90 Euro im Monat oder 477,60 Euro in zwei Jahren.

Fazit
Bei den E-Plus-Marken Yourfone und Simyo gibt es aktuell die mit Abstand günstigsten Allnet-Flats. Wer eine bessere Netzqualität haben möchte, muss mit den 1&1 und Congstar-Angeboten fast 50% mehr zahlen. Wer ein gutes Angebot sucht, kann auch einmal die Angebote bei Telefon-Treff durchsehen. Dort bieten Händler oft die regluären Tarife der Netzbetreiber mit Zugaben oder Auszahlungen an. Und wer ein Handy sucht – es lohnt sich meistens, sich das Gerät selber zu kaufen, auch wenn viele Anbieter eine Finanzierung durch eine erhöhte Grundgebühr ermöglichen.