Liveblog zur Vertreterversammlung der FDP Hamburg: Aufstellung der Bürgerschaftsliste

Die FDP Hamburg stellt ihre Bürgerschaftsliste sehr früh auf. Die Wahl findet erst im Februar 2015 statt. Es wird spannend, Presse und Zuschauer sind auch da.

Zum Protokoll: Da es viele Wahlen geben wird, zählt bei den Angaben folgende Reihenfolge:

  • Bei der Einzelwahl Ja/Nein/Enthaltung/Ungültig
  • Mehrere Kandidaten: Kandidat 1/Kandidat 2/Nein/Enthaltung/Ungültig
bcrocker 6. Juli 201417:43

Damit bin ich auf 18 gewählt. Es folgt die Gruppenwahl.

bcrocker 6. Juli 201417:29

Auf 17 wurde Frau Lafrenz gewählt. Auf 18 kandidiere ich.

bcrocker 6. Juli 201417:20

Auf 16 ist Jarchow gewählt.

bcrocker 6. Juli 201417:17

Der HSV-Chef Jarchow kandidiert auf Platz 16 – das ist der Tabellenplatz, auf dem der HSV in der letzten Saison knapp dem Abstieg entgangen ist.

bcrocker 6. Juli 201417:15

Auf 15 ist Petra Wichman-Reiss gewählt worden.

bcrocker 6. Juli 201417:09

Auf 14 ist in einer Stichwahl Herr Eichner gewählt.

bcrocker 6. Juli 201416:54

Auf 13 ist Ekkehard Rumpf gewählt.

bcrocker 6. Juli 201416:44

Auf 12 ist Thomas Thiede gewählt.

bcrocker 6. Juli 201416:17

Gewählt auf 11 ist Herr Kipper knapp gewählt worden.

bcrocker 6. Juli 201416:06

Langsam ist der Akku alle. Deshalb nur noch Ergebnisse.

bcrocker 6. Juli 201415:59

Gewählt ist Herr Duwe auf 10.

bcrocker 6. Juli 201415:57

Herr Kipper kandidiert auch noch.

bcrocker 6. Juli 201415:55

Auf 11 Augustin und Dickow.

bcrocker 6. Juli 201415:52

Daniel Oetzel hat mit 72:24 gewonnen.

bcrocker 6. Juli 201415:50

Auf 10 kandidiert: Kurt Duwe.

bcrocker 6. Juli 201415:43

Er engagiert sich auch in der Wissenschafts- und Bildungspolitik.

bcrocker 6. Juli 201415:42

Oetzel will junge Wähler gewinnen. SPD hat auf Kosten der Zukunft regiert.

bcrocker 6. Juli 201415:41

Jetzt die Vorstellung von Daniel Oetzel von den JuLis.

bcrocker 6. Juli 201415:40

Ergebnis Platz 8: Anders 25, Bläsing 70.

bcrocker 6. Juli 201415:38

Augustin ist für Wohneigentum für alle Menschen.

bcrocker 6. Juli 201415:37

Augustin stellt sich vor. Er engagiert sich im Bereich Bürgerbeteiligung. Ein weiteres Thema ist der Wohnraum.

bcrocker 6. Juli 201415:33

Auf Platz 9 kandidieren: Ekkehard Augustin, Daniel Oetzel.

bcrocker 6. Juli 201415:31

Es läuft die Wahl für Platz 8.

bcrocker 6. Juli 201415:30

Es liegt das Ergebnis der Stichwahl vor. Duwe 49, Dutschke 56.

bcrocker 6. Juli 201415:29

Außerdem engagiert sich Bläsing in der Europapolitik und für Homosexuelle.

bcrocker 6. Juli 201415:27

Bläsing rügt die Politik des Senats.

bcrocker 6. Juli 201415:25

Robert Bläsing stellt sich vor. Auch er ist Haushaltspolitiker. Aktuell ist er auch Bürgerschaftsabgeordneter.

bcrocker 6. Juli 201415:23

Jetzt Stichwahl zwischen Duwe und Dutschke.

bcrocker 6. Juli 201415:23

Es gibt ein Ergebnis für Platz 7: Duwe 43 Dutschke 49 Hardenberg 13

bcrocker 6. Juli 201415:16

Anders ist Finanzpolitiker und möchte sich im Bereich Haushalt engagieren.

bcrocker 6. Juli 201415:15

Anders stellt sich vor.

bcrocker 6. Juli 201415:14

Auf Platz 8 kandidieren: Bernd Anders, Robert Bläsing.

bcrocker 6. Juli 201415:12

Der Wahlgang läuft.

bcrocker 6. Juli 201415:11

Hardenberg rügt allgemein die Senatspolitik. Sie steht für Kultur, sie möchte die Kultur fördern.

bcrocker 6. Juli 201415:09

Jetzt Gräfin Hardenberg.

bcrocker 6. Juli 201415:05

Duwe möchte mehr Wohneigentum schaffen.

bcrocker 6. Juli 201415:04

Jetzt Kurt Duwe. Er ist in der Bürgerschaft zuständig für Umweltpolitik. Aber auch für Verfassung und Bezirke.

bcrocker 6. Juli 201415:01

Dutscke steht für Energiepolitik.

bcrocker 6. Juli 201414:58

Jetzt die Vorstellungen.

bcrocker 6. Juli 201414:57

Auf Platz 7 kandidiert Kurt Duwe, Gräfin Hardenberg und Jennifer Dutschke.

bcrocker 6. Juli 201414:56

Herr Auckes ist mit 82 Stimmen gewählt.

bcrocker 6. Juli 201414:53

Kurze Pause, Stimmzettel werden getauscht.

bcrocker 6. Juli 201414:48

Auf Platz 5 wurde Jens Meyer mit 70 Stimmen gewählt, Kaesbach 17 und Schwanke 22 sind nicht gewählt.

bcrocker 6. Juli 201414:35

Auckes kandidiert für den Bereich Wirtschaft, für die kleinen und mittelständischen Unternehmen.

bcrocker 6. Juli 201414:33

Auf Platz 6 kandidiert: Ewald Auckes.

bcrocker 6. Juli 201414:31

Wahlgang läuft für Platz 5.

bcrocker 6. Juli 201414:30

Nun ergänzt Benjamin Schwanke seine Vorstellung.

bcrocker 6. Juli 201414:29

Ergebnis für 4, 113 Simmen insgesamt. 80Stimmen für Treuenfels und 24 Stimmen für Kaesbach. Letztere kandidiert weiter.

bcrocker 6. Juli 201414:25

Auch Meyer redet zu lange.

bcrocker 6. Juli 201414:24

Versprecher – er kandidiert zur Bezirksversammlung 2015.

bcrocker 6. Juli 201414:22

Er redet bisher thematisch zu Eimsbüttel.

bcrocker 6. Juli 201414:21

Meyer gratuliert Treuenfels schon vor Ende der Auszählung.

bcrocker 6. Juli 201414:20

Jens Meyer stellt sich vor.

bcrocker 6. Juli 201414:20

Auf 5 kandidieren: Jens Meyer und Benjamin Schwanke aus Eimsbüttel.

bcrocker 6. Juli 201414:18

Wahlgang für 4 läuft.

bcrocker 6. Juli 201414:17

Kruse ist damit gewählt und Kaesbach kandidiert erneut auf 4, Schwanke nicht.

bcrocker 6. Juli 201414:16

Es gibt ein Ergebnis zum 3. Platz.Abgegebene Stimmen: 110, ungültig 3. Kaesbach 12, Schwanke 17, Kruse 78 Stimmen.

bcrocker 6. Juli 201414:13

Und jetzt auch noch Justizpolitik.

bcrocker 6. Juli 201414:12

Treuenfels redet noch. Sie bietet einen bildungspolitischen Rundumschlag,

bcrocker 6. Juli 201414:07

Und leider schon wieder eine Rede, die zu lange dauert.

bcrocker 6. Juli 201414:06

Treuenfels möchte die Stadtteilschulen stärken und das dortige Abitur aufwerten.

bcrocker 6. Juli 201414:03

Sie ist für Vielfältigkeit und Leistung statt Gleichmacherei.

bcrocker 6. Juli 201414:01

Sie ist in der Fraktion für die Bildungspolitik zuständig.

bcrocker 6. Juli 201414:00

Auf Platz 4 kandidieren: Anna von Treuenfels und vielleicht noch weitere Kandidaten. Von Treuenfels stellt sich vor.

bcrocker 6. Juli 201413:58

Der Wahlgang läuft.

bcrocker 6. Juli 201413:49

Es gibt viele Fragen an die Kandidaten für Platz 3.

bcrocker 6. Juli 201413:37

Schwanke möchte die Bürgerrechte stärken.

bcrocker 6. Juli 201413:36

Schwanke möchte die Hochschulen stärken.

bcrocker 6. Juli 201413:35

Nun redet Benjamin Schwanke. Er möchte, dass Partei und Fraktion enger zusammenarbeiten.

bcrocker 6. Juli 201413:33

Kruse redet noch. Er möchte was für Startups tun und raus zum Bürger gehen.

bcrocker 6. Juli 201413:30

Kruse ist gegen Staatswirtschaft.

bcrocker 6. Juli 201413:28

Michael Kruse stellt sich vor. Er redet zur Wirtschaftspolitik.

bcrocker 6. Juli 201413:25

Das Ergebnis von Schinnenburg dürfe schwer zu überbieten sein.

bcrocker 6. Juli 201413:24

Ergebnis Platz 2. Stimmen 110, 1 ungültig, Schinnenburg 101, 1 Nein, 7 Enthaltungen.

bcrocker 6. Juli 201413:18

Kaesbach macht einen Rundumschlag ihrer Politik. Es dauert aber lange, im Saal wird es unruhig.

bcrocker 6. Juli 201413:10

Auf Platz 3 kandidieren: Martina Kaesbach, Michael Kruse, Benjamin Schwanke.

bcrocker 6. Juli 201413:08

bcrocker 6. Juli 201413:07

Wahl läuft.

bcrocker 6. Juli 201413:04

Schinnenburg hat „die Nase voll“ – vor allem von der Politik der SPD.

bcrocker 6. Juli 201413:03

Schinnenburg kritisiert die Busbeschleunigung und die Verkehrspolitik der SPD. Auch die Hochschulpolitik der SPD ist schlecht. Es wird zu viel hineinregiert und zu viel gespart.

bcrocker 6. Juli 201413:02

Jetzt kommt Platz 2. Es kandidiert Herr Schinnenburg.

bcrocker 6. Juli 201412:59

Suding nimmt die Wahl an.

bcrocker 6. Juli 201412:59

Es gibt ein Ergebnis. Abgegebene Stimmen: 112. Ergebnis: 84/23/5/0

bcrocker 6. Juli 201412:50

Die Wahl läuft.

bcrocker 6. Juli 201412:48

Viel Applaus für den Kommentar von Suding, dass man interne Differenzen beenden sollte.

bcrocker 6. Juli 201412:42

Noch einmal eine Nachfrage in der Sache von Herrn Augustin. Suding antwortet, sie wird sich den Entscheidungen der Vertreterversammlung fügen.

bcrocker 6. Juli 201412:40

Jetzt noch die Frage von Canel, ob Suding Spitzenkandidatin bleibt, wenn Canel kandidiert. Suding gibt keine klare Antwort auf die Frage.

bcrocker 6. Juli 201412:39

Canel fragt nun auch, ob sie kandidieren darf oder ob die alte Abmachung, dass sie nicht kandidieren soll, noch gilt. Suding sagt, dass jeder kandidieren darf. Suding „wünscht es sich nicht direkt“, dass Canel kandidiert.

bcrocker 6. Juli 201412:36

Lohberger darf als Nicht-Vertreter keine Frage stellen, darum nun eine von Sylvia Canel.

bcrocker 6. Juli 201412:36

BMS fragt, ob Suding ihre Kandidatur an Bedingungen knüpft, dass einige nicht kandidieren dürfen. Suding wünscht dem „lieben Burkhardt“ alles Gute.

bcrocker 6. Juli 201412:35

Nun noch Fragen an die Kandidaten. Erste Wortmeldung von BMS, danach Dieter Lohberger.

bcrocker 6. Juli 201412:33

Viel Applaus für Suding.

bcrocker 6. Juli 201412:29

Auch untypische Themen wie die Flüchtlingspolitik möchte Suding für die FDP besetzen.

bcrocker 6. Juli 201412:28

Nach der Sozialpolitik und dem Datenschutz ist Suding nun bei der Innenpolitik. Hier spricht sie sich etwa gegen Gefahrengebiete und Kameraüberwachung aus.

bcrocker 6. Juli 201412:23

Auch die Generationengerechtigkeit ist Suding wichtig. Sie betont die Bedeutung der Schuldenbremse in Hamburg.

bcrocker 6. Juli 201412:22

Suding betont auch die Wirtschaftskompetenz der FDP, die sie als einzige Partei in Hamburg sieht, die hier kompetent ist.

bcrocker 6. Juli 201412:21

bcrocker 6. Juli 201412:19

Suding betont die Bedeutung des Individuums und die Chancen, die durch gute Bildung eröffnet werden.

bcrocker 6. Juli 201412:16

Suding fordert die FDP zur Geschlossenheit auf.

bcrocker 6. Juli 201412:12

Nun die Kandidaten für Platz 1. Es kandidiert nur Katja Suding.

bcrocker 6. Juli 201412:06

Es werden gerade die Kandidaten aufgerufen. Sylvia Canel kandidiert ohne Platzangabe, „wenn Frau Suding das wünscht.“

bcrocker 6. Juli 201411:52

Es wird die Maximalzahl von 60 Personen gewählt, die Plätze 1-18 in Einzelwahl, danach in 7er Gruppen.

bcrocker 6. Juli 201411:45

Gültige Stimmen 97, je 2 Enthaltungen, Nein und ungültig. Pawlowski 80, Ritter 73 Stimmen. Damit haben wir zwei Vizepräsidenten.

bcrocker 6. Juli 201411:34

Nun die Vizepräsidenten. Kandidaten sind Viktoria Pawlowski und Finn-Ole Ritter.

bcrocker 6. Juli 201411:33

Schrader ist zum Präsidenten gewählt: 105/1/2/0

bcrocker 6. Juli 201411:25

Jetzt wird der Sitzungspräsident gewählt.

bcrocker 6. Juli 201411:21

Es muss die Zählkommission aufgestellt werden.

bcrocker 6. Juli 201411:19

Es geht los, es werden Formalia verlesen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *