Günstig ins mobile Internet

Wieder eine Frage, die mir Kunden stellen: Was ist der beste Tarif um mit meinem Laptop, iPad, Tablet oder Netbook ins Internet zu kommen? Die Antwort lautet: das kommt drauf an, wie oft man im mobilen Internet ist.

Datentarife gibt es in allen Mobilfunknetzen. Allerdings sind die Netze von O2 und E-Plus deutlich schlechter ausgebaut als die von der Telekom und Vodafone. Dies gilt auch für Ballungsräume, wo es bei O2 und E-Plus teilweise zu Problemen wegen einer Netzüberlastung kommen soll. Wer mobil surfen möchte, sollte also lieber einen Tarif im Vodafone oder Telekom-Netz wählen.

Leider beinhalten viele Tarife trotz der Bezeichnung „Flatrate“ nur ein begrenztes Datenvolumen. Überschreitet man dies, kann man zwar weiter ins Internet, aber extrem langsam. Deshalb sollte man sich ein ausreichendes Datenvolumen buchen. 1 GB reicht für Gelegenheitsnutzer, für alle anderen sollten es 3, 5 oder mehr Gigabyte sein. Downloads oder Streamingdienste sollte man aber nur im Notfall aufrufen, um Volumen zu sparen.

Tariftipp 1 GB

Hier gibt es zwei gute Möglichkeiten im Vodafone-Netz die jeweils 1 GB Datenvolumen enthalten und nur etwa 10 Euro im Monat kosten. Am günstigsten ist der Vertragstarif „Notebook-Flat“ ohne Mindestlaufzeit von 1&1, der keine Einrichtungsgebühr kostet und für 9,99 Euro im Monat buchbar ist. Als Prepaid-Alternative bietet sich otelo an, hier kann man den Tarif flexibel hinzu- oder abbestellen. Allerdings kostet der Surfstick, den man kaufen muss, 30 Euro.

Tariftipp 3 GB

Der REWE-Konzern hat offensichtlich gut mit der Telekom verhandelt und bietet mit seinen Marken Penny Mobil und ja! mobil das 3GB Surfpaket im Monat für nur 14,99 Euro an. Wer dieses nutzen möchte, kann sich im nächsten Penny oder Rewe das jeweilige Starterpaket für 10 Euro kaufen, aufladen und dann nach Bedarf die Monatsflatrate draufbuchen.

Tariftipp 5 GB

Preislich sind hier Aldi und Lidl ganz vorne mit dabei, leider im E-Plus (Aldi) und O2-Netz (Lidl). Für jeweils 14,99 Euro gibt es 5 GB Surfvolumen in langsamen Netzen. Als Alternative gibt es für 5 Euro mehr den „Notebook-Flat XL“ Tarif von 1&1 als Vertragstarif ohne Mindestvertragslaufzeit. Als Bonus kann man schneller surfen als bei der Konkurrenz – bis zu 14.400 kBit/s sollen im Vodafone-Netz möglich sein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *