Die zehn schlechtesten Songs aller Zeiten

Wer kennt es nicht? Man hört einen Titel im Radio und denkt: Was für ein schlechter Song. Aber schlimmer geht fast immer. Außer bei dieser Liste, in der ich (ohne Reihenfolge) zehn wirklich schlechte Songs vorstelle, die meiner Ansicht nach zu den schlechtesten Songs aller Zeiten gehören.

Czezar – It’s My Life

Dieser Song war der offizielle Titel Rumäniens zum Eurovision Song Contest 2013. Ich persönlich musste lachen, als der dort gezeigt wurde. Der Titel klingt so, als wäre Czezar kastriert worden. So hoch können viele Frauen nicht singen. Unfassbar.

 

Modern Talking – Brother Louie ’98

Modern Talking ist schlimm, keine Frage. Dieter Bohlen fühlt sich zwar in der Lage, über andere Talente zu urteilen. Er selbst hat aber hier keinen Höhepunkt hinterlassen. Aber wie macht man einen schlechten Song noch schlechter? Man nehme einen Rapper.

Florence Foster Jenkins – Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen (Arie der Königin der Nacht)

Ein Klassiker. Frau Foster Jenkins hielt sich für talentiert – damit war sie alleine. Allerdings belustigte sie damit ein großes Publikum. Mit dem Singen hatte sie so ihre Probleme: Takt, Stimme, Höhe und Melodie. Es bleibt ein gruseliges geschreie und gejaule. So schlecht hat danach wohl niemand mehr einen Titel auf einen Tonträger gebracht.

Zlatko – Einer für Alle

Raus aus dem Container, rein ins Studio und Geld machen. Funktioniert oft. Problem: Zatko kann einfach nicht singen und die Technik kann es nicht gerade biegen. Trotzdem steht er im Lied seinen Mann. Hoffentlich alleine.

Klaus & Klaus – Da steht ein Pferd auf dem Flur

Schon beim Titel stellt sich die Frage, was die beiden Klause für Drogen genommen haben, als sie den Text geschrieben haben (wenn sie es denn selber waren). Schlimm genug, dass dieser Titel überhaupt entstanden ist – schlimmer noch, dass er auch noch in die Öffentlichkeit gelangte. Selbst mit viel Alkohol nicht zu ertragen.

Mo-Do – Eins, Zwei, Polizei

Eins, zwei, Polizei / drei, vier Grenadier / fünf, sechs, weiter geht’s / sieben acht, gute Nacht. Der Text lässt eine inhaltliche Tiefe vermissen. Der Beat ist auch mies und auch sonst hat der Song nichts zu bieten. Dass man sich das in den 90ern angehört hat, ist nicht zu erklären.

DJ Ötzi – Burger Dance

Das passiert, wenn ein nicht gerade schlanker Mensch sein Essen zu einem Song verwurstet. Pizza Hut, Burger King – alle dabei. Was daraus wurde – großer Mist. Leider nervt der auch noch, so wie alles von DJ Ötzi. Zum wegrennen.

K2 – Der Berg ruft

Dance-Mucke gepart mit Trachten – das musste schlimm werden. Wer das in einem Wintersport-Gebiet ertragen muss, sollte schnell fliehen. Vielleich ruft ja der Berg, damit niemand sich diesen Titel anhören muss. DJ Ötzi wird sich wahrscheinlich ärgern, dass er nicht an diesem Titel beteiligt war.

Die Fantastischen Vier – Saft

Kaum zu glauben, dass die Fanta Vier eine wirklich angesehene Kombo wurden – mit diesem Song hätten sie es nicht geschafft. Es geht – nun ja – „um den Austausch von Körperflüssigkeiten“. Wer in der Pubertät ist, kommt vielleicht auf so einen Song. Er ist aber einfach nur peinlich. Vor allem für die Fantastischen Vier. Eine Jugendsünde.

e-rotic – Max Don’t Have Sex With Your Ex

Sperriger Titel, sexueller Inhalt. Das sollte ein Skandal werden, wurde aber leider zum Erfolg in den dancelastigen 90ern. Es gab auch noch die ähnlich schlimmen Nachfolgetitel „Fred Come To Bed“, „Willy Use a Billy … Boy“, „Help Me Dr. Dick“ und „Fritz Love My Tits“. Zielgruppe: zwölfjährige Teenager. Zum vergessen.

3 Gedanken zu „Die zehn schlechtesten Songs aller Zeiten

  1. sj

    Der Sänger heißt einfach Cezar und ist Tenor, deshalb singt er so hoch. Stattdessen konntet ihr doch Shake It Off von Taylor Swift setzen, nicht?

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *